map
Alt und ewig jung.

Reichstag, Brandenburger Tor, Museumsinsel: Kein Berliner Bezirk spiegelt Geschichte und kulturelle Impulskraft der Stadt so eindrucksvoll wider wie die alte und neue Mitte. Hier wurde und wird nicht nur Politik gemacht – hier befinden sich auch alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, einige der mondänsten Shoppingareale und viele große Spielstätten der Hochkultur. Doch mit seiner lebendigen Kunst- und Kreativszene ist Mitte vor allem auch das: ein Ort für erfolgreiche Menschen mit Visionen. Und nach wie vor zieht es Kreative, Modemacher und Medien bevorzugt ins Herz der Stadt.

Im Kiez
Meine Stadt,
mein Arkonakiez.

Berliner lieben ihre Kieze. Wunderschönes Beispiel ist das Viertel rund um den grünen Arkonaplatz mit seinen Straßencafés, kleinen Geschäften und dem malerischen Blick auf die Zionskirche. Hier, nur wenige Meter von A SPACE entfernt, liegen Urbanität und Beschaulichkeit nah beieinander, denn der Kiez gibt sich trotz seiner zentralen Lage charmant wie eh und je. Vor allem junge Familien schätzen seine exzellente Infrastruktur mit Kitas und Schulen, dem weitläufigen Spielplatz und seinem stimmungsvollen Wochen- und Trödelmarkt.

Nur wenige Schritte entfernt liegen die lebhaften Szeneviertel des Prenzlauer Berg mit Oderberger Straße, Kastanienallee und Mauerpark.

Straßenansicht
Von Bierbrauern und Ballettproben.

Um 1900 errichtet, war das viergeschossige Gebäude zwischen Wolliner und Kremmener Straße schon immer ein Ort des kreativen Gewerbes und des Handwerks. Im Laufe der Jahrzehnte befand sich hier nicht nur eine Brauerei – auch Uhren wurden gefertigt und im Berliner Modezentrum von Hunderten Frauen Kleidung genäht. Bis zum Mauerbau dienten die Arkonahöfe dem DELTA Filmtheater als Spielstätte. Zu DDR-Zeiten wurden seine Räume von der DEFA für ausländische Filmvorführungen und vom Fernsehballett für Proben genutzt. Später war hier ein Zentrum für Gewerbe und Soziokultur. Geschichtsträchtig ist auch die Umgebung von A SPACE: Nur wenige Meter entfernt, entlang der Bernauer Straße, verlief von 1961 bis 1989 ein Teil der Mauer. Heute erinnert daran die Gedenkstätte Berliner Mauer – der zentrale Gedenkort der deutschen Teilung.

Arkonahöfe